safv.ch | Schweizerischer American Football Verband
Die aktuellsten News aus allen Kategorien

01.05.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  

30.04.2017  
a
Freitag, 14. April 2017
Argovia Pirates von erfahrenen Tigers geschlagen
von Argovia Pirates
 

Eine Woche nach dem grandiosen Saisonstart mit dem Sieg gegen Absteiger Zurich Renegades gaben die Argovia Pirates ihr Gastspiel in Thun gegen die Tigers. Vor herrlicher Kulisse und bei sommerlichen Temperaturen mussten sich die Pirates mit 24:3 geschlagen geben.


Die Thun Tigers stehen bereits in ihrer 17. Saison, die Pirates spielten das zweite Spiel ihrer dritten Saison. Die weitaus grössere Erfahrung der Thuner sollte am Ende den Ausschlag geben. Die Platzherren gewannen den Münzwurf und entschieden sich dafür, die Partie mit der Offense zu beginnen. Gleich den ersten Drive führte zu den ersten Punkten. Die Defense der Pirates konnte den Touchdown verhindern und musste nur ein Fieldgoal zulassen. Die Offense musste das Feld ohne einen erkämpften First down wieder verlassen. Da auch der Punt misslang kamen die Thuner aus guter Position wieder in Ballbesitz. Doch wieder war die Pirates Defense stark und konnte den Ball zurückerobern. Der zweite Drive der Aargauer, der sich bis ins zweite Quarter hinzug gelang viel besser. Nach gutem Raumgewinn erlitten sie aber einen Fumble kurz vor der Endzone der Tigers. Es folgte ein harter Abnützungskampf. Jedes Yard war hart umkämpft. Ein weiterer Fumble sorgte für die nächsten Punkte der Gastgeber. Diesmal durch einen Touchdown. Alex Kopp konnte noch vor der Pause mit einem Fieldgoal verkürzen. Mit nur einem Touchdown Rückstand beendeten die Pirates die erste Halbzeit mit 10:3.

In der zweiten Halbzeit blieb die Partie harzig, mit wenig Raumgewinn auf beiden Seiten. Die routinierten Tigers nutzen die Fehler der Pirates, je länger das Spiel dauerte, je konsequenter aus. Beim Stand von 17:3 setzten die Pirates auf volles Risiko worauf sie durch eine Interception den dritten Touchdown zum Endstand von 24:3 hinnehmen mussten. Headcoach Roger Bächli sah in der Routine den grossen Unterschied zwischen den beiden Teams: “Wir haben den Tigers durch unsere Fehler zuviele Geschenke gemacht. Möglicherweise waren wir durch die schöne Kulisse und das herrliche Wetter abgelenkt. Wir kamen nie richtig auf Touren. Trotzdem konnten wir in diesem Spiel viel lernen und es hat grossen Spass gemacht, gegen die Thun Tigers zu spielen.”

Nun haben die Argovia Pirates eine längere Pause vor sich. Das nächste Spiel findet erst am Samstag, 29. April 2017 in Luzern statt. Gegen die Lions wird es nicht einfacher. Sie sind momentan Tabellenführer der NLB.


zurück

instagram
twitter
facebook
facebook
facebook
facebook
fsupport nationalteams