safv.ch | Schweizerischer American Football Verband
Sponsors
Partners
Die aktuellsten News aus allen Kategorien

21.09.2017   SFU Phénix
Charity game: in pink for a good cause
20.09.2017   St.Gallen Bears
Charity Bowl
16.09.2017   Nationalmannschaften
Team Switzerland's trip to Poland
16.09.2017   SAFV
Watch LIVE! The Swiss National Team plays a friendly versus Poland
10.09.2017   Argovia Pirates
Flag Football Juniors U16 - die neue Mannschaft der Argovia Pirates
09.09.2017  
Spielbericht U16 American Football Midland Bouncers
07.09.2017   SAFV
Cheer on Team Switzerland LIVE!
07.09.2017   Nationalmannschaften
They are on the road to the European Championship
02.09.2017   SAFV
Flag Football gameday is cancelled
01.09.2017   Thun Tigers
Tigers will host the Tigers Juniors Bowl
Dienstag, 11. Juli 2017
Lions verlieren Titel in letzter Sekunde
von Luzern Lions
 

In einem hochklassigen Meisterschaftsfinale der Junioren unterlagen die Luzern Lions knapp den Thun Tigers, welche dank einem Touchdown 6 Sekunden vor Spielschluss den 24:21 Sieg errangen.


Die beiden letztjährigen Finalisten standen sich auch dieses Jahr wieder gegenüber und wie in den meisten Duellen der beiden Teams, ging es denkbar knapp zu und her. Dieses Mal mit dem glücklichen Ende für die Thun Tigers. Aufgrund der vielen angereisten Fans war die Stimmung großartig und die Spieler dankten es mit erstklassigem Football. Die Luzern Lions machten ihrem Namen alle Ehre. Besonders Enrico Tesan lief zur Höchstform auf und erzielte 3 Touchdowns. Durch die konstante Leistung des Teams unter Headcoach Bojan Spasic hatten die Innerschweizer bereits eine Hand am Pokal. Jedoch hatten sie die Rechnung ohne die Harvey Brüder gemacht, welche das Spiel in den letzten Sekunden noch zu Gunsten der Tigers drehten. Die Löwen versuchten alles, inklusive Trickspielzug beim Return, um den Score nach abgelaufener Zeit noch zu drehen. Dies leider vergeblich. Nichts desto trotz können die Leuchtenstädter mit erhobenem Haupt vom Feld gehen, denn sie zeigten Spielklasse und Kampfgeist. Nach dem letztjährigen Erfolg gilt es nun die Niederlage zu verdauen und die guten Seiten der durchwegs positiven Saison zu sehen, um nächstes Jahr den Titel wieder in die Innerschweiz zu holen.


zurück

swiss-olympic
IFAF
instagram
twitter
facebook
facebook
facebook
facebook
fsupport nationalteams