A Football player running 

American football world

American football


Die Entwicklung des American Footballs beginnt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den USA, als dort ein Spiel entsteht, welches sich aus Varianten des Rugby und des Fussball zusammensetzt.

Mit der Weiterentwicklung der Regelwerke (z.B. Einführen des Vorwärtspasses) entwickelt sich der American Football zu einem Spiel, in welchem taktische und mentale Elemente ebenso entscheidend für den Spielverlauf sind, wie physische und athletische Faktoren.

Beim American Football werden verschiedene Elemente miteinander kombiniert, wodurch Sportler*innen mit unterschiedlichsten körperlichen und geistigen Voraussetzungen zum Erfolg des Teams beitragen.

American Football vereint in der Schweiz die Disziplinen Tackle und Flag Football.

EM Qualifikation CH vs AT by Marcel Kaul kaulphotographs 47

American football facts & figures

In der Schweiz


group 8

2’500+

lizenzierte Spieler*innen
in der Schweiz

group 3 1

380

Spiele pro Jahr
in der Schweiz

group 20

40+

Vereine in der
Schweiz

group 16

SAFV gegründet

1982

Weltweit


group 3

superbowl

mit fast 1 Milliarde TV Zuschauern einer der grössten Events weltweit

group 14

64

IFAF (International Federation of American Football) Mitglieder

group 6

800+

Millionen Fans
weltweit

Tackle football

Unter dem Begriff American Football wird in der Regel die Variante des Tackle Football verstanden. Unter American Football, kurz Football, versteht man eine aus den Vereinigten Staaten stammende Ballsportart.

Bei einem Football Spiel treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Ein Football Spiel ist in vier Viertel zu 15 (oder 12) Minuten aufgeteilt. Beide Mannschaften gliedern sich in drei «Teams», welche als Offense, Defense und Special Teams bezeichnet werden. Jedes dieser Teams umfasst 11 Spieler. Es treten somit zeitgleich jeweils 11 Spieler der beiden Mannschaften gegeneinander an. Ziel der beiden gegeneinander antretenden Mannschaften ist es, den Football in die gegnerische Endzone zu bringen (Touchdown) oder ein Field Goal (Kick zwischen die Torstangen) zu erzielen, um Punkte zu gewinnen.

Raumgewinn kann die sich im Ballbesitz befindende Mannschaft (Offense) entweder durch Pass- oder Laufspielzüge erzielen. Eine solche Angriffsbestrebung (Drive) wird im Idealfall mit einem Touchdown (sechs Punkte) abgeschlossen. Auch ein Fieldgoal führt jedoch zu einem Punkten (drei Punkte). Die verteidigende Mannschaft (Defense) versucht ihrerseits, die Offense am Raumgewinn und dem erzielen von Punkten zu hindern und selbst in Ballbesitz zu kommen.

Beim Start eines Drives hat die Offense einer Mannschaft vier Versuche, einen Raumgewinn von mindestens zehn Yards zu erlangen. Schafft sie dies, erhält sie vier neue Versuche um weitere zehn Yards zu erzielen. Gelingt ihr dies nicht oder verliert sie den Ball durch eine Interception (gegnerische Defense fängt einen Pass ab) oder einen Fumble (Spieler der Offense verliert den Ball, welcher durch einen Defense Spieler gesichert wird), geht das Angriffsrecht an den Gegner. Kann die Defense die Offense bis in ihre eigene Endzone zurückdrängen und dort den gegnerischen Ballträger tacklen, kann sie einen Safety (zwei Punkte) erzielen.

Gewinner eines Football Spiels ist die Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit die meisten Punkte erzielt hat.

EM Qualifikation CH vs AT by Marcel Kaul kaulphotographs 71
Flag football player is running, the defender trying to jump and catch the flag.
A wonderfull catch in flag football.
Children playing flag football. A boy runs with the ball fully concentrated.
Duel of two people in flag football.
Three people try to catch the Football
Two people playing flag football.

Flag football

Flag Football entspricht in den Grundregeln dem Tackle Football. Touchdown, Offense, Defense und Safety gibt es auch beim Flag Football. Ebenfalls steht auch Flag Football für schnelle Läufe und spektakuläre Pässe. Der wesentliche und namensgebende Unterschied ist, dass das im Flag nicht körperlich getackelt wird, sondern das herausziehen des Flags als Tackle gilt.

Zur Saison 2005 wurde erstmals das bindende „Flag-Football-Regelwerk“ als eigenständiges Regelwerk veröffentlicht. Dieses ist es weiterhin eng an das Regelwerk des Tackle Football angelehnt.

Nach den Regeln der «International Federation of American Football» umfasst ein offizielles Spiel zwei Mannschaften. Diese werden aufgegliedert in Offense und Defense. Zeitgleich treten jeweils fünf Spieler pro Mannschaft gegeneinander an. Die Offense besteht dabei aus dem Center, dem Quarterback und drei weiteren fangenden oder tragenden Spielern.

Ein Flag Football Spiel ist in zwei Halbzeiten zu jeweils 20 Minuten aufgeteilt. Ziel der beiden gegeneinander antretenden Mannschaften ist es, Raumgewinn zu erzielen und den Football in die gegnerische Endzone zu bringen (Touchdown).

Ein Spiel startet grundsätzlich an der 5 Yard Linie. Von dort aus hat die Offense vier Versuche bis zur Mittellinie zu gelangen. Gelingt dies, erhält die Offense vier weitere Versuche, um es bis in die Endzone zu schaffen. Schafft dies die Offense nicht, so wechselt der Ballbesitz und die gegnerische Mannschaft kommt mit ihrer Offense aufs Feld.

Im Flag Football führen weiträumiges Lauf- und Passspiel zum Erfolg. Den Spielern verlangt es Schnelligkeit und Gewandtheit ab. Da körperliche Kraft nicht gegen den Gegner angewandt werden kann, sinkt auch das Verletzungsrisiko gegenüber dem Tackle Football.